Neue Saison, neues Glück

Nach dem Abschluss der letzten Saison mit dem 3. Platz steht für die 1. Herrenmannschaft der TG Heidingsfeld ein großer Umbruch ins Haus. Neben dem Weggang des langjährigen Trainers Manni Wirth musste die Mannschaft auch unter den Spielern einige Abgänge verkraften. So verließen uns mit Gabor Farkas (Wechsel) und Jannik Nass (Karriereende) zwei Leistungsträger der letzten Saison.

Aber wo ein Ende ist, ist auch ein neuer Anfang!

Wir freuen uns sehr, dass die TGH, als Trainer für diese Saison, ihren ehemaligen Spieler René Sampers gewinnen konnte. René hat als Spieler mit diversen Vereinen schon höherklassig gespielt und kam im Rahmen des Hätzfelder Bullen Projekts nach Heidingsfeld. Aber auch bei den Spielern gibt es einige Neuzugänge zu verbuchen: Mit Bennet Steinert und Veit Sommer konnten zwei Spieler aus der eigenen Jugend für die 1. Herrenmannschaft gewonnen werden. Zudem hat sich mit Tillmann Joost noch ein neuer Rückraumspieler der Mannschaft angeschlossen, der darüber hinaus noch als Schiedsrichter in der Landesliga aktiv ist. Aus der zweiten Mannschaft ist mit Erik Bleimehl noch ein weiterer Linksaußen hinzugestoßen.

Die Saisonziele der Mannschaft sind für dieses Jahr moderat. Ziel ist es, die TGH als solide BOL-Mannschaft zu präsentieren. Nach den turbulenten letzten Jahren soll es in sportlicher Hinsicht hier wieder eine gewisse Zuverlässigkeit geben. Daher ist als Saisonziel auch das „gesunde sportliche Mittelfeld“ ausgegeben. Ein Ziel, was nicht unmöglich ist, aber für die Mannschaft trotzdem ein Kraftakt werden wird. Viele der Spieler und auch der Trainer sind Studenten. Es stehen in diesem Jahr noch wichtige Abschlussprüfungen und Examina an.
Darüber hinaus bauen einige Spieler fleißig an ihrem Eigenheim. Steffen Benteler kämpft sich gerade durch die schlaflosen Untiefen der ersten Vaterschaft und Ivo Groksch ist Trainer der Frauenmannschaft. Darüber hinaus bleibt ja noch die Coronasituation abzuwarten, ebenso wie ein möglicher nuklearer Winter, Affenpocken und was da sonst noch alles auf uns zukommt.

Die Mannschaft ist trotz alledem heiß auf die neue Saison. Wir haben schon eine anstrengende Vorbereitung hinter uns und haben uns gewaltig den Arsch aufgerissen. Wir wünschen uns eine erfolgreiche und verletzungsfreie Runde und darauf dich, lieber Leser, liebe Leserin, in der kommenden Saison in der Halle begrüßen zu dürfen.

Wir wünschen allen Akteuren und Fans eine gesunde, verletzungsfreie und erfolgreiche neue Saison 2022/23!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.